RNC-Cup-Gesamtwertung: Rückblick Teil 1

05.09.18: Saisonrückblick RNC Teil 1

Stimmel-sports Mannschaft auf Platz zwei

Vier Athleten auf dem Podium in der Cupwertung

Rhein-Neckar-Cup. Beim jährlich stark besetzten Triathlon BASF-Rhein-Neckar-Cup konnten die Athleten des ROWE Triathlon stimmel-sports Teams sich am Ende der vier Wettkämpfe auf dem zweiten Tabellenplatz wiederfinden. Beim Abschlusswettkampf in Viernheim wurde es noch einmal richtig eng, denn dem Wormser Team fehlten am Ende nur knapp 80 Punkte zu Platz eins. Dort konnte sich nach den Wettkämpfen in Mußbach, Ladenburg, Heidelberg und Viernheim das Team vom SV Nikar Heidelberg festsetzen. Insgesamt war aber der Kampf um das Podest in diesem Jahr sehr eng umkämpft, denn auch die Teams auf dem dritten und vierten Platz hatten nur 30 bzw. 33 Punkte Rückstand auf Platz zwei. Die Punkte im ROWE stimmel-sports Team sammelten Jana Binninger, Silke Weyland, Doreen Simon und Daniel Koppenhöfer. Neben der Teamwertung konnten auch einige Athleten von stimmel-sports mit hervorragenden Einzelleistungen in dieser Saison in der Cupwertung überzeugen. Allen voran ein riesen Erfolg konnte Jana Binninger mit dem Gesamtplatz drei aller Frauen feiern. Weiterhin belegte sie damit Platz drei in der Ak2. Neben Binninger kamen auch Silke Weyland und Dirk Weyland in der Altersklassenwertung auf das Podest. Beide erreichten dabei den sensationellen ersten Platz in ihren Altersklassen (Silke Weyland AK4 und Dirk Weyland Sen2). Neben Familie Weyland überzeugte auch Daniel Koppenhöfer in dieser Saison im Cup. Mit Platz drei der mit bestbesetzten Ak4 konnte er ebenfalls auf das Podest klettern und sogar den 14ten Platz in der Gesamtwertung erreichen.

Neben diesen tollen Erfolgen im Rhein-Neckar-Cup konnten die Triathleten von stimmel-sports auch viele weitere Erfolge feiern. Allen voran ist hier der Gesamtsieg beim traditionellen Moret Triatlon über die Mitteldistanz von Doreen Simon zu nennen. Mit einer bärenstarken Radperformance ließ sie beim Moret Triathlon der Konkurrenz keine Chance. Auch der starke neunte Platz in der Gesamtwertung von Silke Weyland bei der Mitteldistanz in Frankfurt in diesem Jahr zeigte, dass die in der Ak4 startende Mutter sowohl auf der Kurz- und Langdistanz durch das Training bei stimmel-sports vorne mitmischen kann. Neben diesen Platzierungen konnte auch die im stimmel-sports Dress startende Cora Deuter nach über ein jähriger Verletzungspause mit guten Leistungen eine tolle Saison feiern. Neben diesen Frauen überzeugte besonders Lars Grünkorn mit überraschenden Leistungen in seiner ersten Triathlonsaison. Mit nicht einmal einem Jahr Vorbereitung konnte er und Nico Elias durch das Training im Wormser Breiten- und Leistungssport Verein überzeugende Leistungen über die Sprint- und Kurzdistanz abliefern. Einen krönenden Abschluss der Saison 2018 konnte auch Klaus Lehn in Viernheim mit dem sechsten Gesamtplatz in der Cup-Wertung in seiner Altersklasse feiern. Neben den Athleten über die kürzeren Distanzen zeigten auch Domenico Solazzo, Attila Ador und Stefan Hüttenberger, dass das individualisierte Vereinstraining sich auch perfekt für die Mitteldistanz eignet. Neben den spitzen Leistungen im Altersklassenbereich ist der Verein stimmel-sports besonders stolz auf seinen Profitriathlet Linus Stimmel, welcher für die Schüler und Jugendlichen des Vereins natürlich ein sehr großes Vorbild ist. Mit seinen Starts und Nominierungen für die World Series sowie zwei EMs konnte er seine Ausnahmeleistungsfähigkeit mehrfach unter Beweis stellen. Auch wenn für Stimmel die Saison voraussichtlich noch ein wenig weiter geht, haben die meisten Altersklassen-Athleten nun Saison-Pause, doch die Planungen für 2019 laufen bereits. 

Doch bevor es wieder so richtig in das Training geht, wird bei dem anstehenden Vereinsevent von stimmel-sports, welches am 20. und 21.Oktoberunter dem Motto „Der Verein stellt sich vor“für externe und interne Interessierte stattfindet noch die größten Erfolge der Sportler in diesem Jahr gefeiert. Neben der Ehrung der Athleten wird ein neues Konzept für drei neue Kurse präsentiert und es können ganzheitliche Gesundheitsanalysen durchgeführt werden. Das Notieren des Termins lohnt sich also.