mehrfache Podiumsplätze und schnelle Zeiten

02.09.18: Mehrfach auf dem Podium kurz vor Saisonende

Ludwigshafen: stimmel-sports TriKids mit guten Leistungen

Der vorletzte Triathlon-Wettkampf für die Saison 2018 ist Geschichte. Im Rahmen des Schüler- und Jugend-Rhein-Neckar-Cups konnten sich Nele Schiefer und Philipp Klein in der Jugend B noch einmal stark präsentieren. Mit dem Gesamtsieg der 16 gefinishten Jugendlichen der Jugend B konnte Philipp Klein nach 32:28 Minuten das Rennen in Ludwigshafen für sich entscheiden. Als gesamt Vierte und erstes Mädchen erreichte Nele Schiefer von stimmel-sports nur knapp drei Minuten später mit einer Zeit von 35:22 Minuten das Ziel. Der nächste und für die Saison 2018 vorerst letzte Halt wird bereits am kommenden Wochenende der Wettkampf in Heidelberg sein, welcher den Rhein-Neckar-Cup für die Schüler und Jugendliche abschließt, sein. Neben den Jugend B-Startern zeigten sich auch bei den Schülern A Sebastian Klein sowie den Schülern B Torben Weyland, Valentina Beck, Finn Selig und Mirja Weyland. In der jüngsten Gruppe der Schüler C mit insgesamt zwölf Kids ging Rafael Beck an den Start, welcher als Vierter nur hauchdünn das Podest verpasste.

Köln: Zwei Mal Podium zum Saisonende bei zweitem Saisonhöhepunkt

Ihren zweiten Saisonhöhepunkt zum Abschluss der Saison feierten Daniel Koppenhöfer und Dirk Weyland mit ihren Mitteldistanzen in Köln. Die gute Performance in allen drei Disziplinen bei perfekten Witterungsbedingungen führte zum Gesamtplatz 16 für Daniel Koppenhöfer der über 400 männlichen Starter. In einer Zeit von 4:38:27 Stunden erreichte er neben dem starken Gesamtplatz zusätzlich den dritten Platz der Ak35. Ebenfalls einen starken dritten Platz in seiner AK, der M45 erreichte Dirk Weyland mit einer Zeit von 4:53:37 Stunden. Über die doppelte Distanz stellte sich Tobias Horstmann der Konkurrenz. 

Gimbsheim: Saisonabschluss mit deutlicher neuer Bestzeit

Domenico Solazzo nahm den Herbsttriathlon in Gimbsheim als schnelle Sprintdistanz noch einmal mit und konnte mit einer Zeit von 1:00:32 Stunde seine Bestzeit auf der gleichen Strecke um mehr als drei Minuten verbessern. Dabei absolvierte er jede einzelne Disziplin schneller als im Frühjahr. Am Ende erreichte er damit den vierten Platz seiner AK.

Rheinau: Läufer mit Bestzeiten und auf dem Podium

Neben den Triathleten ging es auch für eine kleine Laufgruppe von stimmel-sports um eine schnelle zehn Kilometerzeit. Beim Mannheimer Rheinau-Lauf konnte Klaus Horn mit einer neuen persönlichen Bestzeit von 44:23 Minuten den starken zweiten Platz in der M65 erreichen. Ebenfalls auf dem Podium und das sogar ganz oben erreichte Ingeborg Lang nach 49:36 Minuten als Erste der W70 das Ziel. Neben den zwei Podest platzierten konnte Vivian Mohr mit einer guten Zeit von 53:23 Minuten ebenfalls sehr glücklich das Ziel erreichen. Nun steht für einige stimmel-sports Athleten am kommenden Wochenende der Nibelungenlauf als vorerst letzter Wettkampf für die Saison 2018 an.