Diese Website verwendet Cookies.
Wir verwenden Cookies, um Funktionen für diese Webseite anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie diese Webseite nutzen. Mehr lesen

stimmel-sports Athleten aktiv und erfolgreich

Siege, Podestplätze und schnelle Zeiten in Sandhofen, Viernheim und Eichstetten

Mehlmann bei der Siegerehrung

Mehlmann bei der Siegerehrung

Beim zweiten Lauf der drei Länder-Laufcup-Serie in Viernheim stellten sich gleich vier stimmel-sports Läufer der Konkurrenz. Mit zwei Podestplätzen konnten die Läufer im orange-weißen Outfit wieder punkten. Neben Viernheim ging es am gleichen Tag beim Straßenlauf in Sandhofen für sechs Wormser Stimmel-Läufer an die Startlinie. Hier konnte sogar der Sieg in der Altersklasse W70 sowie ein weiterer Podestplätz errungen werden. Neben den Läufern ging es für zwei Triathleten zu den Radspezialisten nach Eichstetten zum Radrennen, wo sich die stimmel-Abordnung sehr gut präsentierte.

In Viernheim ging es beim Lauf der Laufcup-Serie über zehn Kilometer um schnelle Zeiten, sowie die Überprüfung der Wettkampfform in Vorbereitung auf den anstehenden Halbmarathon bzw. Marathon in Hamburg am 28.04.2019. Schnellster stimmel-sports Läufer war Berthold Mehlmann, welcher nach 43:59 Minuten es schaffte unter der 44 Minuten-Marke zu bleiben und damit auf dem zweiten Platz der M60 landete. Er wurde dicht gefolgt von Trainingskollege Klaus Horn, welcher nach 44:25 Minuten ebenfalls sehr zufrieden das Ziel erreichte. Er belegte damit Platz drei der M60 und somit liegen auch beide in der Serienwertung auf den Plätzen zwei und drei. Die nächsten Rennen der Laufserie finden am 18.04. in Grünstadt und 08.09. in St. Leon Roth statt. Ebenfalls mit von der Partie und mit einer schnellen Zeit war Emmanouil Kampourakis, welcher nach 45:54 Minuten das Ziel erreichte. Kampourakis wird in Hamburg sich mit Mehlman an der Startlinie befinden, jedoch die doppelte Distanz von Mehlmann laufen. Für ihn steht der erste Marathon in seiner sportlichen Laufbahn auf dem Plan. Ebenfalls am Start in Ludwigshafen war Vivian Mohr, welche die Frauen-Abordnung von stimmel-sports vertrat und mit schnellen Beinen und einer Zeit von 53:58 Minuten das Ziel erreichte.

Gleicher Tag aber anderer Ort und zu einer anderen Uhrzeit ging es in Sandhofen für stimmel-sports ebenfalls auf zehn Kilometern um schnelle Zeiten. Weiterhin wurden auch hier kürzere Distanzen gelaufen, welche sich ebenfalls drei stimmel-Sportler annahmen. Zunächst lief Ingeborg Lang als erste stimmel-sports Läuferin und mit Sieg der W70 über die Ziellinie. In einer Zeit von 49:24 Minuten erreichte Lang sehr glücklich das Ziel. Mit ihr konnten auch Kerstin Wunderlich in 54:53 Minuten und Andrea Seitz in 57:51 Minuten am Ende zufrieden die Ziellinie überqueren. Über die Hälfte der Distanz stellten sich Leonie Mohr und mit einem Doppel-Lauftag erneut Klaus Horn der Konkurrenz. Gemeinsam mit Mohr lief Horn in 25:50 Minuten über die Ziellinie. Leonie Mohr konnte damit den zweiten Platz der WJU18 feiern. Über 1,4 Kilometer lief zudem noch Julia Mohr, welche nach 7:01 Minuten das Rennen beenden konnte.

Neben den Läufern ging es für Philipp und Sebastian Klein in Eichstetten mit der Radelite auf ein Radrennen. Philipp Klein musste dabei 40 Kilometer mit 510 Höhenmetern absolvieren und konnte sich am Ende mit einer starken Wattleistung und guter Performance auf dem 12ten Platz der U17 wiederfinden