Diese Website verwendet Cookies.
Wir verwenden Cookies, um Funktionen für diese Webseite anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie diese Webseite nutzen. Mehr lesen

Sieg, Podestplatz, Neue Bestzeit, Premiere und schöne Erfahrungen

Insgesamt fünf stimmel-sports Läufer stellen sich der Konkurrenz über zehn und 21,1 Kilometer - neben Mannheim ging es auch in Schwerin für die orange-weiß gekleideten Athleten an den Start.

Tanja Turczyn mit schnellen Beinen

Beim Mannheimer SRH Dämmer Marathon stellten sich vier Läufer von stimmel-sports der Konkurrenz. Zunächst ging Silke Weyland über zehn Kilometer an den Start. Bei einer Zeit von 45:01 Minuten blieb die Uhr für Weyland stehen. Diese Zeit bescherte der Mutter und Triathletin eine neue persönliche Bestzeit sowie ein strahlen im Gesicht, denn sie schaffte das erste Mal eine Zeit unter 46 Minuten. Am Ende bedeutete es Platz vier in der Ak W35.

Etwas später ging es für Tanja Turczyn, Andrea Seitz und Emmanouil Kampourakis erst um 19 Uhr an die Startlinie. Über die Halbmarathon-Distanz hieß es für die orange-weiß gekleideten Läufer des Wormser Vereins sich zu präsentieren. Mit einer Zeit von 1:30:53 Stunden konnte Turczyn, komplett aus dem laufenden Training heraus, ein starkes Rennen zeigen und sich den zweiten Platz der W40 sichern. Weiterhin bedeutete dies Gesamtplatz elf der Frauen. Ihr Teamkollege Kampourakis lief seinen ersten Halbmarathon und feierte somit in Mannheim Premiere. Mit einer Gesamtzeit von 1:42:20 Stunden konnte er sich am Ende des Tages über eine starke Zeit freuen. Die dritte im Bunde der Halbmarathonis von stimmel-sports war Andrea Seitz. Sie lief nach 2:08:41 Stunden über die Ziellinie.

In ihrem Urlaub durch Deutschland ging Ingeborg Lang von stimmel-sports beim zehn Kilometer Stadtwerke Lauf in Schwerin an den Start. Bei diesem Nachtlauf lief Lang nach bereits 46:04 Minuten über die Ziellinie. Mit dieser starken Zeit – leider auf dem nicht vom deutschen Leichtathletik Verband (DLV) vermessenen Strecke – sicherte sich Ingeborg Lang von stimmel-sports den ersten Platz in der W70. Wäre die Strecke DLV vermessen gewesen, so wäre es die jemals registrierte schnellste Zeit über zehn Kilometer einer deutschen Läuferin in der Altersklasse W70 gewesen. Doch die Zeit von der Läuferin, welche für den Wormser Verein startet wird noch kommen und die aktuelle Bestzeit auf der DLV-Bestenliste wackelt.