Diese Website verwendet Cookies.
Wir verwenden Cookies, um Funktionen für diese Webseite anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie diese Webseite nutzen. Mehr lesen

Rückkehr ins Wettkampfgeschehen geglückt

Stimmel-sports Läufer stellen sich der Konkurrenz in Mannheim und räumen Podestplätze ab.

Alex di Bella und Berthold Mehlmann - die zwei stimmel-sports Läufer - nahmen direkt die erste Wettkampf-Chance nach der Monate langen Corona-Zwangspause in Angriff und starten am Montagabend beim Brückenlauf in Mannheim. Sie gingen über die zehn Kilometer-Distanz an den Start und stellten sich somit der Konkurrenz. "Endlich, nach so langer Zeit der Abstinenz und trotz schweisstreibender Temperaturen, war es ein tolles Gefühl, wieder diese Anspannung und die Wettkampfatmosphäre kurz vor dem Start zu erleben", sagte Di Bella am Ende im Ziel. "Die Strecke war relativ flach und gut zu laufen und unser Einstand in die "neue" Wettkampfsaison hätte nicht besser laufen können."

Berthold Mehlmann schaffte mit einer Zeit von 47:00 Minuten genau eine punktlandung und holte sich damit den 3ten Podestplatz in seiner Altersklasse M65. Der Stimmel-Athlet Alex Di Bella peilte im Vorfeld eine 42er Zeit an und lief am Ende ganz überraschend mit einer neuen persönlichen zehner Bestzeit von 40:24 Minuten und dem ersten Platz der AK50 durchs Ziel. "Damit hatte ich nie gerechnet, das war für mich das absolute Novum. Da hat sich das permanente Training trotz Pandemie voll gelohnt," resümiert Di Bella am Ende im Ziel.

Nun hoffen auch die weiteren stimmel-sports Athleten diesen sensationellen Einstieg ihrer Teamkollegen bei weiteren Wettkämpfen in diesem Jahr feiern zu dürfen und starten auch wieder gemeinsam im Vereinstraining druch.