Diese Website verwendet Cookies.
Wir verwenden Cookies, um Funktionen für diese Webseite anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie diese Webseite nutzen. Mehr lesen

Gesund und fit durch die Coronazeit - aktive Pause für Schüler in der Region

Ein digitales Gemeinschaftsprojekt der Caritas Worms, den Wormser Schulen und den Sportvereinen Kubis e.V. und stimmel-sports e.V. startet erfolgreich!

Nach Monaten der Coronapandemie, mit anhaltenden Kontaktbeschränkungen, geschlossenen Sportvereinen und Freizeitangeboten, durchleben besonders die Kinder und Jugendlichen große Belastungen. 

Die Auswirkungen auf unsere Kinder und Jugendlichen, die durch Bewegungsmangel, aufgestaute Emotionen, falsche Sitzhaltung und zu wenig Bewegung im homeschooling entstehen sind derzeit noch nicht endgültig absehbar. Die bisherigen nachweisbaren Folgen reichen von Frustration, sinkender Motivation, bis hin zu einem geringeren Selbstwertgefühl. 

Das  Suchtpotential und die Gefahr psychisch zu erkranken steigen mit dem Verlauf der Pandemie und den Beschränkungen. Um die längerfristigen Auswirkungen der Pandemie und der dazugehörigen Einschränkungen zu kompensieren und mehr Spaß , Sport und Bewegung in den Alltag der Wormser Kinder zu bringen, haben die ´Fachstelle Suchtprävention´ der Caritas und der dazugehörige Arbeitskreis ´Kinder aus suchtbelasteten Familien´ ein Gemeinschaftsprojekt mit Wormser Schulen und den Sportvereinen ´Kubis e.V.´ und ´ stimmel-sports e.V.´ initiiert. 

Das Angebot richtet sich an Schulen aller Schulformen der weiterführenden Schulen um damit möglichst vielen Kindern die Teilhabe zu ermöglichen. Pro Tag können bis zu 100 Kinder per Computer, Tablet oder auch Handy in Form einer „Bewegten Pause“ von ca. 30 Minuten am virtuellen Bewegungsangebot teilnehmen. Angeleitet durch einen ausgebildeten und in der Jugendarbeit erfahrenen Sportesperten und Gesundheitscoach (Lehrer) können die Kinder gemeinsam, aber mit Abstand, Spaß und Bewegung haben.

Seit Mai läuft das Projekt in der Nibelungenschule Worms sehr gut an. Ziel ist es das Projekt bis Ende des Jahres weiter auszubauen und möglichst viele Kinder verschiedenster Altersklassen zu erreichen. 

Wir bedanken uns für die große Unterstützung beim ´Lionsclub Worms´, der es mit seiner Spende von über 3000 Euro erst ermöglicht hat, das Projekt kostenlos für alle Kinder bis  zu den Sommerferien umzusetzen. Der `Lionsclub Worms` unterstützt seit vielen Jahren kontinuierlich gesundheitsfördernde Präventionsprogramme für Kinder und Jugendliche. 

Gerade in den Coronazeiten sind solche Sponsoren besonders wichtig um die Kinder in ihrer Situation nicht allein zu lassen und neue, digitale Modellprojekte zu entwickeln um sie aufzufangen.