Diese Website verwendet Cookies.
Wir verwenden Cookies, um Funktionen für diese Webseite anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie diese Webseite nutzen. Mehr lesen

Drei Athleten bei den Rheinland-Pfalzmeisterschaften auf dem Podium

stimmel-sports Team by LEHVOSS Group mit Jana Binninger in den top vier der Damengesamtwertung. Sowie drei Personen auf dem Podest der Rheinland-Pfalz-Meisterschaften über die Mitteldistanz.

Zwei glückliche Personen im Ziel: Koppenhöfer & Solazzo

Bei ziemlich optimalen Wetterbedingungen gingen insgesamt zehn stimmel-sports Team by Lehvoss Group Athleten bei dem zweiten BASF Rhein-Neckar-Cup-Rennen in Maxdorf an den Start. Über die Mitteldistanz konnte Jana Binninger den Rheinland-Pfalz-Titel aller Damen gewinnen und Daniel Koppenhöfer sowie Oliver Scheiring landeten ebenfalls auf dem Podest der RLP-Meisterschaft in deren Altersklassen.

Pünktlich um neun Uhr starten die über 500 Athleten mit zwei Kilometer Schwimmen im Nachtweideweiher. Mit der schnellsten Schwimmzeit aus Sicht des stimmel-sports Teams Lehvoss Group stieg Jana Binninger nach gut 28:30 Minuten knapp 50 Sekunden hinter den beiden führenden Damen Simone Hofmann und Stephanie Kunert aus dem Wasser. Mit einem schnellen Wechsel und starken ersten zehn Radkilometern konnte Binninger sich auf Platz zwei vorarbeiten. Daniel Koppenhöfer, welcher 15 Minuten nach Binninger an den Start ging, konnte mit der zweitschnellsten stimmel-Schwimmzeit nach 29:13 Minuten das Wasser verlassen und sich auf die Jagd nach seinen Teamkollegen, welche alle samt sonst in der ersten Startgruppe am Start waren machen. So sammelte Koppenhöfer bereits auf der Radstrecke, welche mit zwei Mal die Lindemannsruh hinauf, einige Höhenmeter im petto hatte, die ersten Teamkollegen ein. Nach 2:33:31 Minuten im Sattel konnte Koppenhöfer das Rad zur Seite stellen und sich die Laufschuhe schnüren. Zu diesem Zeitpunkt war Binninger bereits schon längere Zeit auf der Laufstrecke, obwohl sie auf den letzten 25 Radkilometern mit starken Problemen zurechtkommen musste und somit wertvolle Zeit und Plätze verlor (Radzeit 2:36 Stunden). „Ab Kilometer 60 ging nichts mehr auf dem Rad, ich musste das Tempo deutlich reduzieren und habe kein Druck mehr auf das Pedal gebracht und so zog Katharina Wolff, neben Stefanie Kunert, welche mich bei Kilometer 45 wieder eingeholt hatte, an mir vorbei und ich musste meine tolle Position abgeben,“ so Binninger am Ende im Ziel. Auch Oliver Scheiring (Radzeit 2:40 Stunden), Domenico Solazzo (2:38 Stunden) und Lars Grünkorn (2:42 Stunden) befanden sich ebenfalls bis zu diesem Zeitpunkt mit einer sehr guten Performance auf der 21 Kilometer langen anspruchsvollen Laufstrecke. Der unebene Waldboden, die sandigen Passagen sowie die insgesamt drei Brücken, welche in allen drei Laufrunden zu bewältigen waren, hatten es in sich. Trotz ein paar kleinen Gehpausen konnte Koppenhöfer den Lauf nach 1:31:47 Stunden beenden und sich im Vergleich zu vor zwei Jahren um exakt sechs Minuten auf der Laufstrecke verbessern. Seine Gesamtzeit von 4:34:32 Stunden bedeutete am Ende Gesamtplatz 43 aller Starter. Neben diesem tollen Ergebnis konnte er sich zusätzlich über den VIZE-Rheinland-Pfalz-Titel der Herren AK4 freuen. Mit der zweitschnellsten Gesamtzeit des Lehvoss Teams aus Worms lief Jana Binninger nach 4:38:28 Stunden als neue Rheinland-Pfalz-Meisterin über die Mitteldistanz ins Ziel. Am Ende bedeutete das Gesamtplatz vier der Damenwertung, sowie den zweiten Platz der Ak2. Damit verbesserte sich Binninger, auch wenn es auf den letzten Radkilometern sowie auf der Laufstrecke, wo sie mit großen Blasen an den Füßen bereits nach fünf Kilometern zu kämpfen hatte, um über zwölf Minuten. Mit einem tollen Rennen beendete Oliver Scheiring nach 4:43:26 Stunden das Rennen. Neben der tollen Zeit hieß es am Ende des Tages noch Platz drei der RLP-Meisterschaft in der Altersklasse Senioren 3. Neben den stimmel-sports Podest platzieren konnte sich besonders Domencio Solazzo am Ende des Tages mit einem schnellen Bike- und Lauf-Split im Ziel über eine Gesamtzeit von 4:49:21 Stunden freuen. Damit verbesserte er seine Zeit von 2017 um über 35 Minuten. Ebenfalls glücklich und ausgepowert am Ende im Ziel waren Lars Grünkorn (4:52:43 Stunden), Stefan Hüttenberger (5:18:33 Stunden) und Sigrun Laumann (6:20:17 Stunden). Hüttenberger nahm das Rennen in Maxdorf zur letzten intensiven Testung vor seinem anstehenden Saisonhöhepunkt Ende Juni in Frankfurt beim Ironman auf sich und kann nun guten Mutes dem Rennen entgegenblicken. Keinen guten Tag erwischten in Maxdorf Tanja Turczyn die auf dem Rad schon mit Schüttelforst zu kämpfen hatte und dann noch beim Radabstieg stolperte sowie Thomas Heider, welcher bereits nach dem Schwimmen mit Krämpfen zu tun hatte. Beide stiegen noch vor dem Laufen aus. Nun heißt es schnell regenerieren, denn bereits am kommenden Wochenende werden Koppenhöfer, Solazzo und noch ein paar weitere stimmel-sports Team by Lehvoss Group Athleten sich beim 70.3 in Luxemburg an der Startlinie befinden.

Das nächste Rennen des BASF-Cups wird dann am 20.Juli in Ladenburg stattfinden, wo sich die Lehvoss Athleten über die Olympische Distanz mit der Konkurrenz messen werden.