Ironman Frankfurt, SwimRun und Roth

10.07.17: You are an Ironman, SwimRun-Finisher & Roth-Challenge-Starter

stimmel-sports feiert neuen Ironman-Finisher Domenico Solazzo

2017 finishte der stimmel-sports Athlet Domenico Solazzo seine erste Triathlon Mitteldistanz. Sein Training und Fokus lag jedoch seit Winter letzten Jahres vollkommen auf diesem einen Tag. Die Europameisterschaft beim Ironman Frankfurt war das große Ziel von Solazzo. Der stimmel-sports Athlet hat es geschafft und konnte nach 10:57:38 Stunden die Ziellinie überqueren. Trotz einigen schwierigen Situationen im Wettkampf erreichte er damit seine optimale Wunschzeit, wenn alles perfekt läuft. Der Triathlet der bei dem Wormser Verein stimmel-sports trainiert zeigte im vergangenen Jahr eiserne Disziplin. Fast jeden Morgen ging es zwischen fünf und sechs aus den Federn, denn die erste Trainingseinheit stand an. Nach dem Training, dann auch zur Arbeit, schnell wieder nach Hause sein Kind und seine Frau treffen und auf zur nächsten Trainingseinheit, bevor es dann an den Schreibtisch zu seinen Studienunterlagen ging. Denn Solazzo absolviert so nebenbei noch ein Studium. Doch neben diesem Stress ließ er sich nie aus dem Konzept bringen und hatte sein Ziel „Ironman-Finisher“ zu werden nie aus den Augen verloren. Dank Trainer Jörg Stimmel von stimmel-sports gab es immer wieder hilfreiche Tipps und Tricks auf dem Weg nach Frankfurt. Am Ende konnte er trotz fehlender Verpflegung auf dem Rad, einer unberechtigten Zeitstrafe und ein paar Stehversuchen beim Laufen in der optimalen Zeit von 10:57:38 Stunden das Ziel an seinem längsten Tag des Jahres erreichen. Sehr zufrieden mit Platz 166 in der Altersklasse (Gesamt 827 von knapp 3.000) und überglücklich geht es jetzt erst einmal in Richtung Regeneration, bevor er dann in gut zwei Wochen mit dem Eichbaum-Team stimmel-sports im Rhein-Neckar-Cup in Ladenburg wieder an der Startlinie steht.

Sigrun Laumann finisht SwimRun erfolgreich

Neben Solazzo feierte ein weiteres stimmel-sports Mitglied eine Premiere. Sigrun Laumann, welche 2016 ihren ersten Ironman finishte suchte sich für dieses Jahr eine neue Herausforderung. Diese fand Sie auch beim SwimRun Rheinsberg über 19 Kilometer. Diese 19 Kilometer (17 Kilometer Laufen und zwei Kilometer Schwimmen) mussten in acht Lauf und acht Schwimmabschnitten absolviert werden. Das hieß stetiger Wechsel zwischen Laufen und Schwimmen und das war auch die große Herausforderung. Die kürzesten Lauf- und Schwimmpassagen bestanden jeweils aus 200 und 300 Metern. Ihre benötigten Utensilien wie Laufschuhe, Schwimmbrille, etc. musste Laumann dabei die ganze Zeit mit sich tragen, denn es ging von See zu See. Am Ende blieb für Laumann die Zeit nach 2:38:47 Stunden stehen und im Ziel war ihr ein großes Lächeln von den Lippen abzulesen. Sie belegte damit bei ihrer Premiere Gesamtplatz 140 von über 180 Startern.

TriKids in Roth mit drei top ten Plätzen

Neben den Erwachsenen Athleten stellten sich die TriKids von stimmel-sports bereits einen Tag zuvor der Konkurrenz. Im Rahmen der Challenge Roth stellten sich gleich sieben TriKids der starken Konkurrenz. Das beste stimmel-Tagesergebnis konnte Philipp Klein bei den Schülern A für sich entscheiden. Mit Platz vier in 38:41 Minuten schrappte er nur hauch dünn an dem Podest vorbei. Eine weitere top Ten Platzierung stand am Ende für Nele Schiefer bei den Schülerinnen A sowie für Emma Böttner bei den Schülerinnen C zu buche.